Goldfruchtpalme pflegen – Die Pflege der Areca-Palme



Die Goldfruchtpalme bringt Eleganz in jede Wohnung. Durch ihre einzigartige Farbe und ihre gebogenen Wedel zählt sie zu den beliebtesten Zimmerpalmen. In diesem Beitrag erkläre ich dir alles, was du über sie wissen musst.

Goldfruchtpalme pflegen
© Pixel-Shot – stock.adobe.com


Herkunft

Die Goldfruchtpalme, lat. Dypsis lutescens (ehemalig Chrysalidocarpus lutescens) stammt aus Madagaskar. Sie wächst ausschließlich auf der Insel und ist an nur wenigen Orten zu finden. Meist liegen diese Orte in Regenwäldern oder in Flussnähe. Dort gedeiht sie im Schutz anderer Pflanzen.

In ihrer Heimat gehört sie zu den bedrohten Arten. Sie ist ein Palmengewächs und gehört zu der Familie der Arecaceae. Sie ist auch unter dem Namen Areca-Palme bekannt.


Aussehen und Erkennungsmerkmale

Die Areca-Palme hat aufrecht wachsende Blattstiele. An diesen sitzen die langen und zierlichen Wedel. Ältere Wedel biegen sich an der Spitze elegant. Junge Wedel hingegen haben ein strammes Wachstum.

Schmale und lange Fiederblätter zieren den Wedel. Optisch wird ihre Silhouette oft mit der eines Schmetterlings verglichen. Daher nennt man sie in den USA auch gerne Schmetterlingspalme.

In freier Natur kann sie Höhen von bis zu 10 Metern erreichen. In der Wohnung erreicht die immergrüne Palme Höhen von bis zu 3 Metern.

Mit der Zeit bildet sich durch abwelkende Blätter ein Stamm. Als Zimmerpflanze bleibt dieser recht klein. Ihre gelbliche Färbung erhalten die Stämme durch Sonneneinstrahlung.

Blüte

In der Natur bildet die ausgewachsene Goldfruchtpalme gelbe Blüten. Diese wachsen an bis zu 60 cm langen Rispen.

In der Wohnung bleibt dieses Spektakel aufgrund von nicht optimalen Bedingungen leider in der Regel aus.


Goldfruchtpalme Blüte
Die Goldfruchtpalme wird nicht zuletzt auch wegen ihrer Blüten auch Goldpalme genannt.​ (Bild: © faustasyan – stock.adobe.com)

Frucht

Nach der Blüte bilden sich gold-gelbe Nüsse. Sie sind der Grund für die Namensgebung der Zimmerpflanze. Anders als bei anderen Palmen sitzen die Nüsse direkt am Stamm.

Als Zimmerpflanze sind Früchte äußerst selten.



Goldfruchtpalme - Areca Dypsis Lutescens - Höhe 130-150 cm

Bei Amazon ansehen*



Standort der Goldfruchtpalme

Um eine Umgebung für die Areca-Palme zu schaffen, in der sie gedeihen kann, sollten wir uns an dem natürlichen Lebensraum orientieren. Die Palme wächst im Schutz anderer Pflanzen.

Deshalb sollte sie nicht in direktes Sonnenlicht gestellt werden. Statt dem Südfenster sollten daher Ost- oder Westfenster gewählt werden.

Die Temperatur sollte nie unter 15 °C fallen. Im Sommer sind 19 °C – 23 °C optimal. Ziel ist es eine konstante Temperatur zu halten.

Neben der Temperatur spielt die Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle. Diese sollte zwischen 70 – 80% betragen. Dunkle Ecken können mit einer Pflanzenlampe ausgeleuchtet werden.

Im Sommer besteht zudem die Möglichkeit die Goldfruchtpalme nach draußen zu stellen. Dort sollte ein halbschattiger und regengeschützter Standort gewählt werden.

Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit ist die Goldfruchtpalme wie gemacht für ein helles Badezimmer!


Areca-Palme kaufen
(Bild: © dropStock – stock.adobe.com)

Die Areca-Palme überwintern

Im Winter sollte die Temperatur nicht unter 15°C fallen. Optimal sind 15 – 20°C. Es muss darauf geachtet werden, dass keine Kälte in den Wurzelballen zieht. Es ist verlockend die Goldfruchtpalme an einen Heizkörper zu stellen. Dies sollte jedoch unterlassen werden. Die trockene Heizungsluft begünstigt die Bedingungen für Schädlinge.

In der kalten Jahreszeit wird das Gießen reduziert. Ab November sollte das Düngen komplett eingestellt werden.


Luftreinigend

Laut einer NASA Studie soll die Zimmerpalme die Luftqualität verbessern. So erhöht sie die Sauerstoffmenge in einem Raum und reduziert die Schadstoffe in der Luft. Noch dazu erhöht sie die Luftfeuchtigkeit leicht.

Nicht selten wird sie auch als die beste luftreinigende Pflanze betitelt.


Goldfruchtpalme Frucht
Die Früchte der Goldpalme sind gelb-gold und geben der Palme einen einzigartigen Flare. (Bild: © makkuro kurosuke – stock.adobe.com)

Goldfruchtpalme gießen

Im Sommer sollte der Wurzelballen nie ganz austrocknen. Um das Substrat gleichmäßig feucht zu halten, kann es notwendig sein zweimal in der Woche zu gießen.

Im Winter wird das Gießen dann auf ein Mal in der Woche reduziert. Wichtig ist Staunässe zu vermeiden. Hier drauf reagiert die Zimmerpalme besonders empfindlich.

Wer der Areca-Palme etwas Gutes tun möchte sprüht sie regelmäßig mit kalkarmem Wasser ein. Dies erhöht ihre Vitalität und verschlechtert die Bedingungen für Schädlinge.


Dypsis lutescens düngen

Ab Ende April kann alle zwei Wochen mit einem hochwertigen Palmendünger* das Wachstum unterstützt werden.

Ab November sollte nicht mehr gedüngt werden. Die Pflanze befindet sich ab diesem Zeitpunkt in ihrer Ruhephase und braucht deshalb weniger Nährstoffe.

Goldfruchtpalme Palmenwedel
Die Wedel der Areca-Palme sind wegen ihrer Eleganz und Leichtigkeit sehr beliebt. (Bild: © amy_lv – stock.adobe.com)​

Substrat der Goldfruchtpalme

Als Substrat eignet sich normale Palmenerde*. Sie sollte die Feuchtigkeit halten können, ohne Staunässe zu bilden. Daher sollte überprüft werden, ob ausreichend Drainage vorhanden ist.

Die Goldfruchtpalme eignet sich auch für eine Hydrokultur!


Areca-Palme umtopfen

Der beste Zeitpunkt um die Goldfruchtpalme umzutopfen ist das Frühjahr (März bis April). Junge Pflanzen sollten alle 2 Jahre umgetopft werden. Ältere Exemplare hingegen alle 3 – 4 Jahre.

Aufgrund der Höhe der Pflanze und den langen Wedeln sollte ein Topf gewählt werden, welcher ausreichend Gewicht und Höhe hat um die Pflanze zu halten. Bei zu kleinen oder leichten Töpfen passiert es häufig, dass diese nach einiger Zeit umkippen.


Goldfruchtpalme schneiden

Die Areca-Palme erfordert keinen Schnitt. Wem es dennoch in den Fingern juckt hat die Möglichkeit die Pflanze durch kleine Schnitte aufzuhübschen.

So können welke Wedel dicht am Stamm entfernt werden. Aber auch braune Blattspitzen können abgeschnitten werden.

Hier sollte jedoch darauf geachtet werden einen kleinen braunen Rand stehenzulassen. Das gesunde Gewebe sollte nicht beschädigt werden.


Eine Areca-Palme vermehren

Wer eine Areca-Palme vermehren möchte hat zwei Möglichkeiten dies zu tun. Zum einen lässt sich die Zimmerpflanze durch ihre Samen und Früchte vervielfachen.

Zum anderen ist eine Vermehrung durch die Vielzahl an Trieben möglich. Beim Umtopfen kann ein solcher Trieb vorsichtig entfernt werden. Pflanzt man ihn in einen Topf, bildet er schon bald neue Triebe aus.

Um die Wurzelbildung zu fördern, sollte die Bodentemperatur 20 °C betragen.


Areca-Palme Lebensraum
Auch Blätter mit Löchern wie die der Monstera sind möglich. ​(Bild: © kendonice – stock.adobe.com)

Krankheiten, Schädlinge und Pflegefehler der Goldfruchtpalme

Krankheiten

Die Goldfruchtpalme ist äußerst robust was Krankheiten betrifft.


Schädlinge

Im Sommer sind Schädlinge kein Problem. Im Winter jedoch treten sie vereinzelt auf. Durch die trockene Heizungsluft bessern sich die Bedingungen für Spinnmilben und Schildläuse.

Spinnmilben

Spinnmilben treten häufig während der Überwinterung auf. Dies liegt nicht zuletzt an der trockenen Heizungsluft. Präventiv solltest du deine Areca-Palme nicht in die Nähe eines Heizkörpers stellen und regelmäßig einsprühen.

Spinnmilben erkennst du an spinnenwebartigen Netzen in den Blattachseln und zwischen den Blättern. Entdeckst du einen Befall gilt es keine Zeit zu verlieren – Spinnmilben verbreiten sich schnell.

Als Erstes solltest du die Pflanze abbrausen. So entfernst du einen Teil der Schädlinge. Danach sollte die Goldfruchtpalme mit einem Pestizid* behandelt werden.

Schildläuse

Schildläuse erkennst du an dunklen Erhebungen an den Blättern und Stielen. Unter den braunen Schilden sitzen die Schildläuse.

Zuerst solltest du versuchen so viele Schildläuse wie möglich von der Pflanze zu entfernen. Hierfür kannst du einen scharfen Gegenstand oder ein in Alkohol getränktes Watte-Pad verwenden.

Kehr der Befall zurück hast du die Möglichkeit befallene Teile der Pflanze zu entfernen oder ein Pestizid* zu verwenden.


Pflegefehler

Braune Blattspitzen

Braune Blattspitzen treten auf, wenn die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist. Um sie zu erhöhen, kannst du Schalen mit Wasser in den Räumen verteilen oder einen Luftbefeuchter einsetzen. Die toten Blattspitzen können entfernt werden.


Ich beantworte deine Fragen! 

Blüht die Goldfruchtpalme?

Die Goldfruchtpalme hat gelb-goldene Blüten. In der Wohnung blüht sie jedoch nur unter optimalen Bedingungen. Da diese nur selten gegeben sind bleibt die Blüte meist aus.

Ist die Areca-Palme giftig?

Über die Giftigkeit ist nichts bekannt. Daher ist davon auszugehen, dass sie ungiftig ist.  



Bei den mit einem Stern (*) gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Kaufst du etwas über diesen Link erhalten wir einen Teil des Bestellwerts als Provision. So kannst du uns unterstützen! 

Nicht verpassen!

Letzte Aktualisierung am 30.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Photo of author
Über den Autor

Richard

Hey, mein Name ist Richard! Ich schreibe in meiner Freizeit auf dieser Webseite über die Pflege von Zimmerpflanzen. Schon in jungen Jahren haben mich Pflanzen fasziniert. Seitdem habe ich bereits die verschiedensten Zimmerpflanzen bessen. Neben meiner Leidenschaft für Zimmerpflanzen und Bonsai bin ich ein wahrer Sneakerhead.

Schreibe einen Kommentar